leitbild.jpg

Josephine Kunz mit Goldmedaille an den Schweizermeisterschaften (15.1.2023)

Josephine Kunz bei der Vorbereitung auf die Schweizermeisterschaft

Kantischülerin wird Schweizermeisterin U18 im Tennis

Die Wollerauerin Josephine Kunz (16) hat am 15.01.2023 die Schweizermeisterschaften U18 im Tennis gewonnen. Sie besucht die Kunst- und Sportklasse an der Kantonsschule Ausserschwyz und ist im Tennis bereits die Nr. 38 in der Schweiz.

Die Kantischülerin Josephine Kunz ist ein vielversprechendes Tennis-Nachwuchstalent. Schon 2020 war Kunz Vizemeisterin, 2021 erreichte sie den Halbfinal der ITF Tirana U18, 2022 war sie Vizemeisterin der U16. Nun hat sie ihren ersten nationalen Meistertitel gewonnen. Dabei verlor sie im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz und bezwang
im Final die als Nummer eins gesetzte, aktuelle Nr. 33, Kenisha Moning. Josephine Kunz ist bereits die Nummer 38 in der Schweiz bei den Erwachsenen. Sie trainiert in der Sjögren’s Tennis School in Kaltbrunn.

Josephine Kunz besucht aktuell die 2. Kunst- und Sportklasse an der Kantonsschule Ausserschwyz – eine Klasse, die genau für solche Talente wie Kunz geschaffen wurde und es ihr ermöglicht, das Gymnasium und ihre vielversprechende Tenniskarriere optimal miteinander zu verbinden. Die Schulleitung, das Lehrerteam und die Mitarbeitenden der KSA gratulieren Josephine ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Die offizielle Schweizermeisterschaft der Juniorinnen und Junioren im Tennis fand dieses Jahr vom 12.-15. Januar 2023 in Kriens statt. Die Vaudoise Junior Champion Trophy ist der wichtigste nationale Anlass für den nationalen Tennis-Nachwuchs. Am 3./4. Dezember 2022 fand in Bern die Qualifikation für das Halbfinale statt.

Medieninformationen und Ranglisten von Swiss Tennis:
https://www.swisstennis.ch/de/news/news-details/985/vaudoise-junior-champion-trophy-das-sind-die-neuen-champions.html

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.